Große Ehre für das Team

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Fürth

Profis
Dienstag, 25.05.2021 // 11:03 Uhr

Wenn sich der Oberbürgermeister Stichworte aufschreiben muss, ist etwas Außergewöhnliches geschehen. Normalerweise spricht Dr. Thomas Jung frei – doch am Vormittag des Pfingstmontags muss das Fürther Stadtoberhaupt ein paar Mal auf seinen Zettel blicken.

Vielleicht muss er sich ja auch vergewissern, dass es kein Traum ist, dass es tatsächlich wahr ist: Am Ende einer ungewöhnlichen Saison, geprägt durch eine Pandemie, die allen Beteiligten viel mehr als sonst abverlangt hat, ist das Kleeblatt aufgestiegen. Das Fußball-Wunder, wie es Trainer Stefan Leitl im Vorfeld genannt hatte, ist eingetreten. Und so lässt es sich die Stadtspitze mit Dr. Jung, Bürgermeister Markus Braun und dem Dritten Bürgermeister Dietmar Helm nicht nehmen, gleich am nächsten Morgen an den Laubenweg zu kommen. Sie haben das Goldene Buch der Stadt dabei. Denn die Aufstiegshelden des Kleeblatts sollen sich eintragen.

Von der Kreisliga ins Goldene Buch: Dr. Thomas Jung freute sich besonders für und mit Dickson Abiama.

„Ich muss zugeben, ich bin aufgeregt“, sagt Dr. Jung. Eigentlich ist er ja „aufstiegserfahren“, 2012 gab es eine ähnliche Prozedur im Rathaussaal. Doch heuer ist eben vieles anders. Pandemie-bedingt wird das ehrenwerte Goldene Buch auf einem Podest mitten auf dem Rasen aufgeschlagen.

Dass er als amtierender OB Fürths noch einmal einen Bundesligaaufstieg feiern darf, damit hatte er, so gibt Dr. Jung zu, nicht gerechnet. Auch bei der Zeremonie auf dem gepflegten Rasen des Ronhofs sieht man viele Menschen, die noch immer fast ungläubig den Kopf schütteln. Der Satz „Ich kann es noch gar nicht richtig glauben“, war seit dem Schlusspfiff am Sonntagnachmittag vielleicht einer der meistgehörten.

Der Oberbürgermeister bedankt sich bei den Spielern und schildert, welche Bedeutung ihr sportlicher Erfolg für die Stadt Fürth hat. Dass Henry Kissinger, der demnächst 98 Jahre jung wird, schon seinen Besuch angekündigt hat, gibt der OB ihnen schon mal für die nächste Saison mit auf den Weg.

Trainer und Oberbürgermeister: Stefan Leitl signiert im Goldenen Buch der Stadt Fürth.

Und er lobt den Chef-Trainer des Erfolgsteams. Stefan Leitl strahlt fast von innen heraus, als er sich bei seiner Mannschaft bedankt. Dass er unendlich stolz auf seine Spieler sei, betont er mehrfach. Paul Seguin spricht kurz und gibt das Kompliment zurück, dankt allen, und nachdem auch Präsident Fred Höfler und Aufsichtsratsvorsitzender Walter Brand ihrer großen Freude Ausdruck gegeben haben, dürfen die Kleeblatt-Helden den Stift zücken.

Nachdem die Zeremonie vorbei ist und die Gäste das Stadion wieder verlassen haben, bleiben Mannschaft und Verantwortliche zurück. Es gibt Wurstsemmeln, Salat, Weißwürste für alle, es kreisen hauptsächlich die Mineralwasserflaschen. Es wird  relativ still. Die Nacht war kurz, die Erschöpfung nach der auch mental unglaublich anstrengenden Schlussphase der Saison sinkt langsam aber sicher auf alle nieder.

Draußen am Laubenweg hört man immer wieder hupende Autos, Fans fahren auf Fahrrädern vorbei, laufen am Zaun entlang und reißen jubelnd die Arme hoch. Die Freude über diesen unglaublichen, unerwarteten, wundervollen Aufstieg überwiegt wohl den Schmerz, es nicht im Stadion erlebt zu haben, nicht in der Gustav oder am Rathaus die ganz große Sause starten zu können. Das Kleeblatt hat allen Fürthern nach den finsteren Corona-Monaten ein großes Licht am Ende des Tunnels geschenkt. Oder, wie es OB Dr. Jung am Abend des Aufstiegs formuliert hatte: „Ich freu´ mich so auf die nächste Saison!“

 

Mehr News

U23 siegt klar

19.09.2021 // Nachwuchs

"Sind sehr enttäuscht"

17.09.2021 // Profis
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.