„Brauchen uns nicht zu verstecken“

Der Vorbericht

Profis
Donnerstag, 29.08.2019 // 13:56 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH tritt am Samstag bei der noch ungeschlagenen Arminia in Bielefeld an.

Seit drei Spielen ist das Kleeblatt ungeschlagen und wenn man auf die bisherigen Partien der zweiten Liga schaut, könnte die Spielvereinigung aufgrund der gezeigten Leistungen auch noch ohne Punktverlust dastehen. „Das ist kein Zufall“, unterstreicht Rachid Azzouzi und der Geschäftsführer Sport schiebt die Begründung auch gleich noch hinterher: „Das hat damit zu tun, dass wir eine gute Mannschaft und einen guten Trainer haben und uns taktisch gut auf die Spiele einstellen.“ An den gezeigten Leistungen will die Fürther Mannschaft nun auch bei der erfolgreichsten Mannschaft des Kalenderjahres anknüpfen. 

Wir sind auch gut drauf.
Stefan Leitl

„Es war schon in der Rückrunde zu erkennen, dass da auch etwas am Wachsen ist“, ist Trainer Stefan Leitl nicht überrascht vom starken Auftreten der Arminia und merkt zurecht an: „Wir sind auch gut drauf und spielen eine gute Runde bisher.“ Deshalb soll seine Mannschaft „mit Selbstvertrauen“ nach Bielefeld reisen und dort „unsere Stärken“ auf den Platz bringen. „Wir brauchen uns nicht zu verstecken“, unterstreicht Rachid Azzouzi nach dem guten Start in die neue Zweitligasaison. 

Kilometer sammelt das Kleeblatt aktuell dabei nicht nur auf der Autobahn, ist die Partie in Ostwestfalen schon die dritte lange Auswärtsfahrt der noch jungen Zweitligasaison. Auch auf dem Platz investiert das Team von Stefan Leitl immer viel und geht weite Wege. Die Balance stimmt dabei schon, immerhin spielte sich das Kleeblatt in den bisherigen Spielen mehr Chancen heraus als die Gegner und stand defensiv „sehr stabil“. Das Ergebnis: die Fürther ließen ligaweit die wenigsten Torschüsse zu.

Nun geht es gegen die offensivstärkste Mannschaft der bisherigen Saison und dementsprechend „komplex“ ist die Aufgabe für Stefan Leitl und seine Mannen. Doch mit dem Auftreten der bisherigen Saison braucht sich das Kleeblatt auch am Samstag wahrlich nicht verstecken. 

 

Neuigkeiten

Die nächsten Profi-Termine

Mehr zum Thema

So ist Fußball manchmal: die einen spielen Fußball, die anderen gewinnen. Bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH ist man nach der 0:1-Niederlage gegen den Hamburger SV natürlich nicht glücklich mit dem Ergebnis, aber auf die gezeigte Leistung ist Kleeblatt-Coach Stefan Leitl durchaus stolz. Die Stimmen zum Spiel.

17.10.2020

Das Kleeblatt unter lag dem Hamburger SV mit 0:1. Ein Tor von Narey in der Nachspielzeit der ersten Hälfte reichte den Hamburgern für einen mehr als schmeichelhaften Sieg. Die Spielvereinigung war schon vor dem Platzverweis für Leitner in der 53. Minute das bessere Team, hatte ein deutliches Chancenplus, musste sich aber knapp geschlagen geben.

17.10.2020

Viel los beim HSV. Bevor der Hamburger SV am Samstag, 17. Oktober, um 13 Uhr bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH gastiert haben wir den nächsten Kleeblatt-Gegner genauer unter die Lupe genommen. Von A wie Ambrosius über P wie Personal bis U wie Ulreich.

16.10.2020

Nach der Länderspielpause empfängt die SPVGG GREUTHER FÜRTH am Samstag, 17. Oktober, um 13 Uhr den Hamburger SV im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Kleeblatt-Coach Stefan Leitl freut sich über Trainingsrückkehrer und ein Heimspiel vor Zuschauern.

15.10.2020

Nach dem Unentschieden in Hannover sprechen Stefan Leitl, Hans Nunoo Sarpei und Mergim Mavraj über einen Punktgewinn.

24.08.2019

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH reist nach einer feurigen Schlussphase mit einem Punkt im Gepäck zurück nach Fürth. In Durchgang eins brachte Paul Seguin die Leitl-Elf gegen Hannover 96 mit seinem Treffer in der 22. Spielminute in Führung. Nach einem schönen Doppelpass mit Tobias Mohr erzielte er seinen ersten Saisontreffer. Kurz nach der Halbzeit konnte Hannover aber ausgleichen und somit werden heute...

24.08.2019
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.