„Physisch und mentale Herausforderung“

Profis
Freitag, 04.10.2019 // 15:19 Uhr

Vor der Länderspielpause reist die Mannschaft von Stefan Leitl zum Tabellenzweiten nach Hamburg. Die Partie gegen die „Rothosen“ wird am Samstag um 13.00 Uhr angepfiffen.

Schwere Auswärtsaufgaben gegen namhafte Gegner sind für die SPVGG GREUTHER FÜRTH zu Beginn dieser Saison alles andere als eine Unbekannte, dass die kommende Partie ebenfalls in diese Kategorie einzuordnen ist, ist kein Geheimnis: „Wir wissen, was auf uns zukommt.“ Am 9. Spieltag geht es für das Team von Stefan Leitl gegen den HSV, in den Augen vom Kleeblatt-Coach „die beste Mannschaft der Liga.“ Das Hamburger Team, das seit Beginn der Saison von Dieter Hecking trainiert wird, stellt gemeinsam mit dem VfB Stuttgart die beste Defensive, gemeinsam mit Arminia Bielefeld die beste Offensive der Liga. Dieser „physisch und mental“ großen Herausforderung will sich das Kleeblatt am Samstag stellen.

Seit Dienstag laufen die Vorbereitungen auf das Duell mit einer „individuell richtig guten Mannschaft, die über ein sehr gutes Positionsspiel verfügt.“ Dabei zählt für Leitl vor allem der Blick nach vorne: „Wir haben das Kiel-Spiel schnell abgehakt“, betont Leitl, dabei „haben wir deutliche Worte gefunden.“ Im Gegensatz zur Vorwoche habe sich die personelle Lage entspannt. Sebastian Ernst, Marco Meyerhöfer und Robin Kehr haben die aktuelle Trainingswoche schmerzfrei absolvieren können und bieten Leitl weitere Optionen für den Kader. Ein Fragezeichen steht allerdings hinter dem Einsatz von Paul Seguin. „Er ist leider noch angeschlagen“, erklärt Leitl. Erst nach der Einheit am Freitagnachmittag wird sich entscheiden, ob er die Reise in die Hansestadt antreten kann.

Für die Spieler, die sich auf die 610 Kilometer lange Fahrt begeben werden, gilt es mutig zu agieren und im Ballbesitz die Räume zu finden, in „denen wir dem HSV gefährlich werden können. Da liegt es dann an uns, dass wir diese Momente nutzen." Dabei steht nach wie vor das Kollektiv im Vordergrund: "Wir verteidigen gemeinsam und greifen gemeinsam an.“ Nichtsdestotrotz liege es auch an den Führungsspielern voranzugehen, um der gesamten Mannschaft Stabilität zu verleihen. Denn auch "wenn Widerstände kommen, wollen wir unserem Weg treu bleiben."

 

Die nächsten Profi-Termine

Mehr zum Thema

Nach der 0:2-Heimniederlage am 4. Spieltag der Bundesliga gegen Tabellenführer VfL Wolfsburg ist man bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH trotzdem sehr zufrieden mit der Leistung, aber natürlich nicht mit dem Ergebnis. 

11.09.2021

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH musste gegen den Tabellenführer VfL Wolfsburg eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Die Fürther hielten insgesamt gut dagegen, der Champions-League-Teilnehmer kam, ebenso wie die Spielvereinigung, nur zu wenigen Chancen.

11.09.2021

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH empfängt am Samstagnachmittag, 11. September, um 15.30 Uhr den VfL Wolfsburg im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer.

09.09.2021

So ist Fußball manchmal: die einen spielen Fußball, die anderen gewinnen. Bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH ist man nach der 0:1-Niederlage gegen den Hamburger SV natürlich nicht glücklich mit dem Ergebnis, aber auf die gezeigte Leistung ist Kleeblatt-Coach Stefan Leitl durchaus stolz. Die Stimmen zum Spiel.

17.10.2020

Das Kleeblatt unter lag dem Hamburger SV mit 0:1. Ein Tor von Narey in der Nachspielzeit der ersten Hälfte reichte den Hamburgern für einen mehr als schmeichelhaften Sieg. Die Spielvereinigung war schon vor dem Platzverweis für Leitner in der 53. Minute das bessere Team, hatte ein deutliches Chancenplus, musste sich aber knapp geschlagen geben.

17.10.2020

Viel los beim HSV. Bevor der Hamburger SV am Samstag, 17. Oktober, um 13 Uhr bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH gastiert haben wir den nächsten Kleeblatt-Gegner genauer unter die Lupe genommen. Von A wie Ambrosius über P wie Personal bis U wie Ulreich.

16.10.2020
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.