"Eklig sein"

Kleeblatt empfängt Union Berlin

Profis
Freitag, 10.12.2021 // 14:41 Uhr

Am Sonntag geht die SPVGG GREUTHER FÜRTH in den 15. Bundesliga-Spieltag. Um 15.30 Uhr ist der 1. FC Union Berlin zu Gast. Nachdem das Heimspiel im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer aufgrund der Infektionsschutzmaßnahmen ohne Zuschauer stattfinden muss, hatte Kleeblatt-Coach Stefan Leitl die nächste Hiobsbotschaft: Marius Funk hat sich schwer verletzt.

Nach dem vergangenen Wochenende gings für die Mannschaft von Kleeblatt-Coach Stefan Leitl erstmal darum, die Köpfe freizubekommen. Eine Aufarbeitung blieb ihr aber natürlich trotzdem nicht erspart. „Wir sind hart und sehr kritisch in die Analyse gegangen“, berichtet Leitl vom Start in die neue Trainingswoche. Am Sonntag ist mit dem 1. FC Union Berlin eine Mannschaft im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer zu Gast, die sich in der zweiten Saison nach dem Aufstieg ins internationale Geschäft gespielt hat und in diesem Jahr in der UEFA Conference League mitmischen durfte.

Natürlich eine unbefriedigende Situation.

„Ich erwarte eine Mannschaft, die natürlich über eine große physische Präsenz verfügt“, weiß der Fürther Trainer und erklärt, was da am Sonntag auf seine Jungs zukommt: „Sie spielen schnörkellos. Sie spielen vermehrt auf lange Bälle. Vor allem die zweiten Bälle müssen wir gut verteidigen.“ Dafür muss seine Mannschaft gegen die Köpenicker „defensiv die Maximalleistung abrufen“, um diesen Negativlauf zu beenden. „Natürlich ist das eine unbefriedigende Situation für uns alle. Wir müssen uns deutlich mehr wehren“, fordert der Coach.

Eine andere Haltung.

Dazu, so Leitl, muss seine Mannschaft auch deutlich präsenter sein. Es ginge darum „Zweikämpfe zu führen“, deshalb lautet der klare Auftrag des Trainers: „Wir haben ganz klar die Erwartung an die Jungs gerichtet, dass wir am Sonntag gegen Berlin eine andere Haltung im Spiel sehen wollen. Ein Aufsteiger muss spürbar sein, er muss eklig sein – in jeder Phase des Spiels.“

Wie leider schon so oft in dieser Saison leitete Leitl die Pressekonferenz in Sachen Personal erneut mit einer Hiobsbotschaft ein. Marius Funk hat sich im Training eine schwere Knieverletzung zugezogen und wird voraussichtlich ein halbes Jahr fehlen. Deshalb wird Sascha Burchert in den Kleeblatt-Kasten zurückkehren. Die Rückkehr von Justin Hoogma und Nick Viergever dauert noch etwas, Leitl hofft bei den beiden Innenverteidigern noch auf die letzten beiden Partien vor Weihnachten.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.