Personal-Update

Wie läufts bei den verletzten Kleeblatt-Profis?

Profis
Dienstag, 24.03.2020 // 16:37 Uhr

Wie geht es unseren verletzten Spielern, welche Fortschritte konnten sie in der Reha machen? Wir haben es für Euch zusammengefasst.

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH war zuletzt vom Verletzungspech verfolgt, ehe das Coronavirus den Fußball zu einer Pause gezwungen hat. Einen Corona-Erkrankten gibt es bei der Spielvereinigung bislang glücklicherweise noch nicht und so haben die Verletzten die Zeit genutzt, um in der Reha zu arbeiten. Wir haben einen Überblick über den aktuellen Stand:

Jamie Leweling, der einen Anriss des Syndesmosebandes erlitt, hat einen guten Heilungsverlauf. Mittlerweile befindet sich der Flügelspieler schon wieder im Lauftraining und könnte auch bald wieder am Mannschaftstraining teilnehmen.

Auch bei Maxi Wittek ist der Verlauf gut. Seine Unterarmschaftfraktur, die er sich beim Heimsieg gegen den VfB Stuttgart zugezogen hat und die eine Operation an der Uniklinik Erlangen nach sich zog, verheilt bislang gut. Bei Daniel Keita-Ruel flachen die Kniebeschwerden immer weiter ab und die Belastung kann gesteigert werden.

Gegen Hannover 96 erlitt Mergim Mavraj eine schweren Adduktorenverletzung und absolviert nun sein Reha-Programm.

Robin Kehr laboriert noch an Sprunggelenksproblemen, die er sich in einem Zweikampf im Training zugezogen hat. Aber auch bei ihm ist die Entwicklung gut, genauso wie bei Mergim Mavraj. Der Verteidiger, der sich eine schwerere Adduktorenverletzung zugezogen hat, wird behutsam aufgebaut, um die Gefahr von Rückschlägen zu minimieren.

Julian Green leidet noch an den Folgen einer Sprunggelenksverletzung, aus dem Spiel gegen den FC St. Pauli. Nachdem diese Verletzung auch im Training immer wieder aufbrach, steht hier eine Operation im Raum, auch wenn die Verantwortlichen hoffen, dass diese nicht notwendig wird. Bei Marvin Stefaniak waren wechselnde Beschwerden des Fußes und des Kniegelenkes der Grund für seinen Ausfall. Die Entwicklung geht hier aber auch in die richtige Richtung.